10 Fragen, die du dir stellen solltest, wenn du gebrauchte Möbel kaufst

gebrauchte möbel kaufen mietmöbel alternative möbel mieten

In Zeiten von Ebay Kleinanzeigen und Shpock, ist der Kauf von gebrauchten Möbeln so einfach wie nie zuvor. Innerhalb kürzester Zeit ist es möglich, die passende Couch günstig in der Umgebung ausfindig zu machen und direkt abzuholen. Wer gebrauchte Möbel kauft, spart im besten Fall nicht nur viel Geld, sondern schont dabei auch noch die Umwelt. Denn durch die Weiterverwendung und die verlängerte Lebensdauer der Möbelstücke, werden Ressourcen geschont. Zunächst, scheint dies alles schön zu klingen, doch hinter dem Kauf gebrauchter Möbel verbergen sich oft Gefahren. Das vermeintliche Schnäppchen kann schnell zum teuren Müll werden. Deshalb solltest du dir beim Kauf von gebrauchten Möbeln folgende Fragen stellen:

Wer, Wie, Wo und Wann?

Durch die 4 W-Fragen willst du in erster Linie herausfinden, wer das Möbelstück wie verwendet hat. Meistens lässt sich schon am Verkäufer erahnen, ob mit dem Sofa oder dem Tisch sorgfältig umgegangen wurde. Nicht weniger wichtig, ist es herauszufinden, wann und wo das Möbelstück gekauft wurde. So kannst du besser abschätzen, ob das Möbelstück schon einiges durchmachen musste und ob es noch lange genutzt werden kann. Bei der Frage Wo, kann es helfen kurz einen Blick auf das Etikett zu werfen und im Internet nachzuschauen, um so mehr über die Qualität des Möbelstücks zu erfahren. Gleichzeitig können dadurch ähnliche Angebote verglichen werden, um den Preis besser beurteilen zu können.

Sind Schäden zu erkennen?

Da reicht es nicht, das Möbelstück nur mit bloßem Auge zu begutachten, denn viele Schäden machen sich erst beim Testen bemerkbar. Hilfreich ist es dabei, etwas härter mit dem Möbelstück umzugehen. Wer nicht in der Lage ist selber Hand anzulegen, um eventuelle Schäden zu reparieren, sollte hier besonders wachsam sein und auf auffällige Geräusche und Instabilitäten achten. Leider kann man durch Testen oder Probesitzen letztendlich auch nicht alle Schäden ausschließen. Ein weiterer und wesentlicher Nachteil bei gebrauchten Käufen ist die fehlende Garantie. Unaufmerksamkeiten führen schnell zu hohen Kosten.

Wie riecht es?

Besonders bei gepolsterten Möbeln ist es wichtig daran zu riechen. Denn Polstermöbel nehmen schnell Gerüche auf, die schwer zu beseitigen sind. Riecht das Möbelstück nach Rauch von Feuer oder Zigaretten, Haustieren, Fett, oder Urin, sollte man darauf verzichten, um diese Gerüche in den eignen 4 Wänden zu vermeiden. Wenn Möbelstücke stark nach Duftsprays oder Textilerfrischer riechen, ist das oftmals ein Indiz dafür, dass es unangenehme Gerüche zu verbergen gibt.

Wer auf das Möbelstück nicht verzichten kann, hat auch die Möglichkeit dieses professionell reinigen zu lassen. Dadurch ist man bei Polstermöbel zudem vor möglichen Bettwanzen und Flöhen abgesichert. Allerdings können die Kosten zur Aufbereitung schnell den Wert des Möbelstücks übersteigen.

Ist der Preis gerechtfertigt?

In Zeiten des Internets kann man von dem Angebot an gebrauchten Möbeln schnell überfordert sein. Trotzdem sollte man sich die Zeit nehmen und Möbelstücke auf verschiedenen Plattformen vergleichen. Oft werden Preise angeboten, die nicht dem Wert des Möbelstücks entsprechen. Da sollte jeder auf sein Bauchgefühl hören und mögliche Kosten und Aufwand für Reparaturen mit einbeziehen. Bezahle nie mehr als es dir Wert ist.

Passt diese Einrichtung zu mir?

Wer auf der Suche nach einem gebrauchten Sofa ist, sollte sich nicht von dem günstigen Preis leiten lassen. Immerhin wird man viel Zeit auf und mit dieser Couch verbringen. Da sollte man keine Abstriche machen und das nächstbeste Sofa kaufen. Da hilft es geduldig zu sein und genau zu suchen. Am Ende wird die lange Suche mit langer Freude am Möbelstück belohnt.

Wie wird es transportiert?

Wer sich hierzu nicht schon beim Kauf Gedanken macht, kann schnell eine teure Überraschung erleben. Oft sind gebrauchte Möbel selbst abzuholen. Da ist es ratsam sich vorweg schon anhand der Produktbeschreibung und den genannten Maßen zu überlegen, wie das Möbelstück am sichersten transportiert werden kann. Einen Transporter zu mieten, ist oft nicht günstig und treibt die Kosten für das Schnäppchen schnell nach oben.

Soll ich lieber mieten?

Wer kein Risiko eingehen will, findet mit der Vermietung von Möbeln die richtige Alternative. Dadurch bleibst du flexibel und kannst jederzeit die Einrichtung umtauschen. Ein ganz wesentlicher Vorteil ist die professionelle Aufbereitung der Möbelstücke. Keine Bettwanzen und unangenehmen Gerüche. Bei der Vermietung werden nur neuwertige Möbel vermietet und im Schadensfall ist der Kunde abgesichert. Auch der Transport fällt weg, denn die Lieferung und Montage ist kostenlos. Wer sich viel Ärger und Zeit ersparen will sollte Möbel lieber mieten.

Entdecke Jetzt die Möbelvermietung von ROOMOVO!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.